Spanien 2017

Montag, 15.5.17

Heute verlassen wir Spanien und wollen zügig nach Deutschland zurückkehren. Wir fahren von L`Estartit  bis

Villars-les-Dombes, wo wir wieder am Vogelpark übernachten werden. Die Strecke beträgt 675 km.

Am Vogelpark haben die Störche mittlerweile Nachwuchs bekommen....

....und die Eltern sind auf Futtersuche

Dienstag, 16.5.17

Um 8:15 Uhr geht´s weiter nach Saarburg in auf den Stellplatz  "Reisemobilpark Saarburg". Die Strecke beträgt 515 km. Der Reisemobilpark liegt direkt an der Saar und nur 2 km von der Altstadt enfernt.  GPS: N 49°36´6´´  O 6°33´17´´

Reisemobilpark Saarburg

Stellplatz mit Ausblick auf die Saar

Die Rezeption mit Cafe und Biergarten

Reichlich Platz auch für große Mobile

Der neue Bereich auf der Wiese von der Saar aus gesehen.

Heute machen wir uns einen gemütlichen Abend mit leckerer, gesunder Kost. Angelikas Salate sind einfach klasse

und der Diddy ist glücklich und zufrieden ;-)

Mittwoch, 17.5.17

Wir kennen   Saarburg   zwar schon, doch der Ort ist mit seinen Wasserläufen so schön, dass man ihn sich gerne noch einmal anschaut

Direkt am Stellplatz verläuft der Fuß- und Radweg nach Saarburg...

....immer an der Saar entlang.

nach ca. 2 km hat man die Saarburg erreicht. Nur noch über die Brücke und man ist in der Altstadt.

Sehenswert in der Oberstadt ist der Bereich um den Buttermarkt mit mehreren über die Leuk führenden Brücken.

Auch der 18 Meter hohen Wasserfall der Leuk ist ein Foto wert.

die Wasserräder sind auch noch in Betrieb

die Saar von der Burg aus gesehen

Das Fazit dieser Reise

 

In diesem Jahr lag der Schwerpunkt unserer Reise auf Andalusien. In Almerimar trafen wir uns mit Maite und YK, die wir im letzten Jahr kennen gelernt haben, und  besichtigten gemeinsam die Städte Almeria, Granada, Córdoba, Sevilla, Sanlúcar de Barrameda, Cádiz,  Conil de la Frontera, Torremolinos, Ronda und Málaga. Da Maite Spanierin ist, und wir somit keine Verständigungsprobleme hatten, lernten wir auch das typische Spanien kennen. Wir besuchten häufig Bars und Restaurants wo sich Touristen für gewöhnlich nicht aufhalten. Tapas und Drinks sind dort wesentlich günstiger und leckerer, was uns auch die Waage später bestätigte.

 

Ich denke es war nicht die letzte Tour die wir mit Maite und Yk gemacht haben. Wir haben uns wirklich gut verstanden.

 

Die Städte Girona und Cadaques besuchten wir dann alleine auf der Rückfahrt nach Deutschland von L`Estartit aus.

 

Mittlerweile sind wir wieder in Iserlohn und stehen bei Freunden. Ich behebe einige Probleme an unserem WoMo und muss mich um Steuern etc. kümmern. Angelika geht täglich schwimmen um die leckeren Tapas abzuspecken.

 

Die Sommermonate werden wir in Deutschland verbringen, haben zwar Ideen aber noch keinen genauen Plan.

Wenn ihr interessiert seid, könnt ihr ja mal auf meine Seite schauen. Es geht bestimmt bald weiter.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dietmar Stanke